Info Gewerbewesen

Gewerbewesen

Grundsätzliches:
Ein Gewerbebetrieb ist immer bei der örtlich zuständigen Stadt/Gemeinde vom jeweiligen Gewerbetreibenden persönlich am Betriebssitz anzumelden. Für die Gründung einer Zweigniederlassung bzw. unselbständigen Zweigstelle gilt dies ebenso.

Häufige Fragen

Was kostet eine Gewerbeanmeldung?
Bei der Anmeldung eines Gewerbebetriebes im Gewerberegister wird eine Verwaltungsgebühr fällig.
Bei der An-, Ab- oder Ummeldung entsteht eine Gebühr von 32,50 €. Diese ist in Bar zu entrichten

Was ist, wenn ich meine gewerbliche Tätigkeit verändere oder umziehe?
Bei Hinzunahme weiterer gewerblicher Tätigkeiten oder Betriebssitzverlegung innerhalb einer Stadt/Gemeinde ist eine Gewerbeummeldung im Gewerberegister vorzunehmen.

Wird der Betriebssitz in eine andere Stadt/Gemeinde verlegt ist das Gewerbe bei der örtlich zuständigen Behörde für den bisherigen Betriebssitz ab- und am neuen Betriebssitz anzumelden

Was muss man mitbringen

  • Bei der Gewerbeanmeldung ist das jeweils gültige Ausweisdokument (Bundespersonalausweis) seitens des Gewerbetreibenden vorzulegen.
  • Bei Anmeldung einer eingetragenen Gesellschaftsform wie z.B. einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, GmbH & Co. KG…. sind jeweils die Registerauszüge des Amtsgerichts mit einzureichen.
  • Bei Anmeldung eines Handwerksbetriebes sind jeweils die Handwerkskarte oder sonstige Eintragungsdokumente vorzulegen.
  • Nähere Auskünfte über die Ausübung handwerklicher Tätigkeiten erteilt die Handwerkskammer Kassel, Scheidemannplatz 2, 34117 Kassel, Tel. 0561/7888-0.

Neues Gaststättengesetz in Hessen ab 1. Mai 2012

Aus dem Inkrafttreten des Hessischen Gaststättengesetzes am 1. Mai 2012 resultieren erhebliche Änderungen für Gastwirte und Behörden. So muss ein Gastwirt für den Ausschank alkoholischer Getränke in Zukunft keine Gaststättenerlaubnis mehr beantragen. Das Gaststättengewerbe ist sechs Wochen vorher anzuzeigen. Mit der der Anzeige müssen folgende Unterlagen vorgelegt werden:

Nachweis über das beantragte Führungszeugnis zur Vorlage bei der Behörde, dies erhalten Sie bei der für den Wohnsitz zuständigen Meldebehörde,Nachweis über die beantragte Auskunft aus dem Gewerbezentralregister zur Vorlage bei der Behörde, dies erhalten Sie ebenfalls bei der für den Wohnsitz zuständigen Meldebehörde,Auszug aus dem vom Insolvenzgericht zu führenden Verzeichnis, dies erhalten Sie beim zuständigen Amtsgericht undeine Bescheinigung in Steuersachen, die Sie beim zuständigen Finanzamt erhalten.
Nach Vorlage dieser Unterlagen wird die Zuverlässigkeit des Gastgewerbetreibenden überprüft. Das Ergebnis dieser Überprüfung wird bei Bedarf bescheinigt.
Die bisher für Vereinsfeste, Kirmessen etc. erteilten Gestattungen für den vorübergehenden Betrieb eines Gaststättengewerbes nach dem Hessischen Gaststättengesetz sind vom Veranstalter vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung unter Angabe von:

Name, Vorname und ladungsfähiger Anschrift des Veranstalters, Zeitpunkt und Ort der Veranstaltung, Art der Speisen und Getränke, die verabreicht werden sollen und voraussichtliche Anzahl der Besucher anzuzeigen.

Gestattung

Anzeige f.d. Betrieb eines Gaststättengewerbes

Gewerbeanmeldung

Gewerbeummeldung

Auszug aus der Gewerbeordnung

Auszug aus § 14 der Gewerbeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 1999:

„…wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes oder den Betrieb einer Zweigniederlassung oder einer unselbständigen Zweigstelle anfängt, muss dies der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde gleichzeitig anzeigen.

Das gleiche gilt, wenn der Betrieb verlegt wird, der Gegenstand des Gewerbes gewechselt oder auf Waren oder Leistungen ausgedehnt wird, die bei Gewerbebetrieben der angemeldeten Art nicht geschäftsüblich sind, oder der Betrieb aufgegeben wird…“

Gewerbeabmeldung

Existenzgründungsbroschüre

Ich mache mich selbstständig. Hessen hilft dabei.

Hier finden Sie die Neuauflage der Existenzgründungsbroschüre als Download

existenzgruendungsbroschuere_final.pdf [5.412 KB]

Copyright © 2017 Gemeinde Guxhagen.
designed by: www.nicoma.de