Bekanntmachung über die Erhebung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem freiwilligen Wehrdienst

in
34
Bekanntmachung über die Erhebung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem freiwilligen Wehrdienst

Im Zusammenhang mit dem freiwilligen Wehrdienst übermitteln die Meldebehörden dem Bundesamt für Wehrverwaltung zum Zweck der Übersendung von Informationsmaterial über Tätigkeiten in den Streitkräften personenbezogene Daten. Von Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit, die im nächsten Jahr volljährig werden, werden jährlich bis zum 31. März der Familienname, die Vornamen und die gegenwärtige Anschrift mitgeteilt (§ 58 Wehrpflichtgesetz).

Die Datenübermittlung nach § 58 WPflG ist nur zulässig, soweit die Betroffenen nicht widersprochen haben. Der Widerspruch kann schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Guxhagen, Bürgerservice Frau Kellerer, Zum Ehrenhain 2, 34302 Guxhagen eingelegt werden.

Gemäß § 36 (2) wird hiermit auf das Widerspruchsrecht durch öffentliche Bekanntmachung hingewiesen.

Guxhagen, Oktober 2019
Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Guxhagen
gez. Slawik, Bürgermeister

54321
(0 votes. Average 0 of 5)