Kindertagesstätten

Kindertagesstätten

Neuigkeiten

unser Zauberwald...

Jetzt als Bilderbuch: Aufregung im Wunderwald – und alles wegen dieser Krankheit
Annette Walter, Psychologin und Kunsttherapeutin aus Würzburg hat eine unheimlich tolle Bebilderung für die Geschichte von Ben erstellt. Vielen Dank für die Mühe! Und viel Spaß mit dem tollen Ergebnis

Unser Zauberwald - Infobrief

Liebe Eltern,
bevor das Jahr zu Ende geht, möchten wir noch einmal einen kleinen Rückblick über die vergangenen Monate im Zauberwald halten und sie über einige Ereignisse informieren.
Der letzte Sommer war, ebenso wie der vorhergehende, sehr sonnig und heiß. Wegen der damit verbundenen Trockenheit musste unser Kartoffelfeuer in den Sommermonaten ausfallen. Als Alternative hierzu gab es zum Abschluss der Waldwochen Wanderungen mit Picknick. Hier freuten sich dann die Kinder über Laugenbrezeln, Rohkostgemüse und Kräuterquark.
Zu Beginn des Herbstes rückten die Mitarbeiter des Bauhofes mit großem Gerät an. Mit dem Bagger positionierten sie unsere Bachbrücke wieder in ihre ursprüngliche Lage zurück. Diese war vom Hochwasser weggetragen worden. Weiterhin wurden die alten Gräben auf unserer Zauberwaldwiese neu ausgehoben und neue Gräben angelegt. Diese dienen als Vorsorgemaßnahmen gegen erneutes Hochwasser. Die Wassermengen werden somit um den Bauwagen herumgeleitet.
Unsere Jahreszeitenwaldtage Herbst fanden für alle Kinder der drei Kitas im Oktober und November statt. An diesen Tagen führten wir Herbstwanderungen durch und gestalteten aus einem großen Holzreifen und Naturmaterialien einen riesigen Traumfänger. Mit einem Herbstmandala haben wir begonnen, konnten es aber nicht fertigstellen, da das herabfallende Laub uns das Mandala immer wieder zudeckte. Wir werden an dem Mandala im Frühling weiterarbeiten. Im Zauberwald gestalten sich Projekte eben meist situativ.
„Eine Jahreszeit ist dann, wenn sich die Natur verändert”.
So macht es immer wieder Freude mit den Kindern zusammen die Natur zu erleben und zu entdecken.Leider musste der Zauberwald wegen des hohen Krankenstandes des Kita-Personals einige Male ausfallen. Hierfür möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Verständnis bedanken.
Die Auszeit unseres Matsch-Hügels ist vorbei. Dieser hat jetzt wieder Hochsaison. Er ist zurzeit der begehrteste Anlaufpunkt auf unserer Zauberwaldwiese. Nach Benutzung desselben gehen wir auf den „Gras-Roll-Berg”. Mit Freude rollen sich hier die Kinder im feuchten Gras und werden auf diese Weise soweit entmatscht und sauber, dass sie wieder „busfahrtauglich” sind.
In den letzten Wochen wurde es sehr geheimnisvoll bei uns im Zauberwald. Nicht nur, dass es beim Frühstück in der Zauberwaldhütte immer schön kuschelig warm ist, bei Wanderungen fanden wir immer wieder kleine rote Mützchen, Handschuhe und Stiefelchen. Das sind Zeichen dafür, dass die Weihnachtswichtel wieder bei uns im Zauberwald sind. Sie kommen immer in der Vorweihnachtszeit und helfen dem Weihnachtsmann und dem Christkind bei den Vorbereitungen des Festes. In dieser Zeit wohnen sie bei den Zwergen in den Wurzelhöhlen. Auch Glitzer und Strohsterne haben wir beim Wandern gefunden. Damit schmückten wir einen kleinen Weihnachtsbaum auf unserer Zauberwaldwiese. Jetzt können auch die Tiere im Wald Weinachten feiern.

Wir wünschen allen Zauberwaldkindern und ihren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie ein gesundes und glückliches Jahr 2020
Das Zauberwald — Team

„Wenn uns bewusst ist, dass die Zeit; die wir uns für andere Menschen, nehmen,
das Kostbarste ist, was, wir schenken können haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden. “