Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Onlinezugangsgesetz und Digitalisierung.

in ,
Mitarbeiter/in (m/w/d) für den Bereich Onlinezugangsgesetz und Digitalisierung.
Gemeinde Edermünde
Gemeinde Guxhagen
Gemeinde Körle

Sie suchen eine neue Herausforderung und haben eine Affinität für den Bereich Verwaltung und Digitalisierung?

Die Gemeinden Edermünde, Guxhagen und Körle suchen im Rahmen ihrer Interkommunalen Zusammenarbeit zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (39 Std./Woche) eine/n gemeinsame/n

Mitarbeiter/in (m/w/d)
für den Bereich Onlinezugangsgesetz und Digitalisierung.

Die Stelle ist zunächst auf 5 Jahre befristet. Bei entsprechender Eignung ist beabsichtigt, das Beschäftigungsverhältnis auf Dauer anzulegen.

Die Gemeinden im Norden des Schwalm-Eder-Kreises mit ihrer Nähe zu den Städten Kassel und Melsungen befinden sich gemeinsam auf dem Weg zu serviceorientierten, modernen und innovativen Verwaltungen. Wir suchen Sie, um das Projekt der Umsetzung des OZG aktiv mitzugestalten und uns im Bereich der Digitalisierung zu unterstützen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Konzeption, Umsetzung und Betrieb von zu digitalisierenden Verwaltungsleistungen
  • Ausgestalten und Voranbringen der Digitalisierungsmaßnahmen und Verbesserung der digitalen Kommunikation
  • Koordination der Umsetzungsaktivitäten in den drei Kommunen
  • Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen und Beteiligten der Kommunen
  • Prozessmanagement
  • Einführung eines Dokumentenmanagementsystems in den Gemeinden
  • Unterstützung bei der Erarbeitung von rechtlichen Rahmenbedingungen (z. B. Dienstanweisungen, Richtlinien, etc.) zur Umsetzung der digitalen Verwaltungsarbeit
  • Budgetplanung für Digitalisierungsprojekte

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung öffentliche Verwaltung, Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik, Verwaltungsmanagement, E-Government [Public Management / Administration, Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d), Verwaltungsfachwirt (m/w/d) / Betriebswirt (m/w/d)] oder vergleichbar/gleichwertiger Fähigkeiten aufgrund langjähriger Berufserfahrung im Bereich IT-Management / Verwaltung
  • Gute Kenntnisse der Strukturen und Abläufe einer öffentlichen Verwaltung
  • Hohes Verständnis für IT-technische Prozesse und Zusammenhänge
  • Berufserfahrung in der Aufnahme, Optimierung und Digitalisierung von Prozessen
  • Eigenverantwortliches, zielorientiertes Arbeiten, strategisches und analytisches Denkvermögen
  • Engagement und Eigeninitiative, Flexibilität, Teamorientierung, Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz
  • Bereitschaft zur Ausbildung als Digitalisierungsbeauftragte/r (m/w/d) bei der ekom21
  • Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft, den eigenen Pkw im Dienst zu nutzen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit mit der Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung Ihres Aufgabengebietes
  • Ein kollegiales und motiviertes Arbeitsumfeld
  • Gezielte und umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einen moderneren Arbeitsplatz mit der Möglichkeit zur Mobilen Arbeit
  • Ein leistungsgerechtes Entgelt nach dem TVöD und die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Wir begrüßen vorurteilsfrei alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden nach dem Sozialgesetzbuch IX bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Gleichzeitig freuen wir uns über Bewerbungen aktiver Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen die Bewerber (m/w/d) in eine Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für das Bewerbungsmanagement. Ihre Bewerbungsdaten/-unterlagen löschen/vernichten wir entsprechend der gesetzlichen Fristen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich bitte mit den üblichen aussagekräftigen Unterlagen bis zum 21.11.2022 an die

Gemeinde Edermünde, Personalamt, Brückenhofstraße 4, 34295 Edermünde bzw.

leidheiser@gemeinde.edermuende.de

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 05665/7909-0 gern zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Nichtberücksichtigung die Rücksendung Ihrer Bewerbung nur nach vorheriger Einsendung eines ausreichend frankierten Rückumschlages erfolgen kann.