Vogelschutztipp

in
145
Vogelschutztipp

Tipp vom Vogelschutzbeauftragen der Gemeinde Guxhagen

Kümmern Sie sich um freilaufende Katzen!

Da freilaufende Katzen, ebenso wie Elstern und Krähen, Marder und Eichhörnchen jährlich zahlreiche, vor allem kleinere Vögel erbeuten, scheint es angezeigt, hierzu Stellung zu beziehen: Nach Angaben des Naturschutzbundes (NABU, 2018) erbeuten Katzen in Deutschland jährlich etwa 20-100 Millionen Singvögel,wobei der obere Bereich dieses Spektrums realistischer erscheint. Natürlich gibt es zahlreiche weitere Bedrohungen für Vögel. Auch ist nicht sicher, ob Katzen direkt zu Bestandsbedrohung einzelner Vogelarten beitragen.-

Städte und Gemeinden haben  die Möglichkeit, eine Kennzeichnungs- und Kastrationspflicht für freilaufende Katzen zu erlassen.  Damit kann sicher auch die Zahl verwilderter Katzen vermindert werden. Leider wird davon sehr wenig Gebrauch gemacht.

Darüber hinaus kann man Katzenhaltern bzw. Vogelfreunden empfehlen:

  1. a) Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für eine zuverlässige Betreuung Ihrer Katze .
  2. b) Sorgen Sie dafür, dass die eigene Katze sich von Mitte April bis Mai Mitte Juli in den Morgenstunden möglichst nicht  im Freien aufhält.
  1. c) Sichern Sie gefährdete Bäume (mit Vogelnestern) mit Manschetten .
  2. d) Pflanzen Sie heimische Sträucher mit Dornen und Stacheln (Weißdorn, Wildrosen)
  3. e) Richten Sie Vogelfutterstellen und Vogeltränken so ein, dass Katzen sich nicht unbemerkt anschleichen können.

Weiter Informationen:
Helmut Kraft Tel: 1052  (Ortsbeauftragter für den Vogelschutz)

54321
(0 votes. Average 0 of 5)