+++ Windkraftanlagen auf dem Körler Berg +++ Infoabend am 15. Februar 2024 +++

in
+++  Windkraftanlagen auf dem Körler Berg +++ Infoabend am 15. Februar 2024 +++
Als Ersatz für die beiden Windkraftanlagen auf dem Körler Berg plant die Firma Eurowind, zwei neue Anlagen aufzustellen. Der dänische Windkraftkonzern hat die Gemeinde Körle über die Pläne informiert, die beiden Masten abbauen und in unmittelbarer Nähe zwei neue, größere Modelle aufbauen zu wollen. Dies berichtete Bürgermeister Mario Gerhold in der letzten Sitzung der Gemeindevertretung. Rechtlich begründet das Unternehmen sein Vorhaben auf das in 2023 in Kraft getretene „Wind-an-Land-Gesetz“, wodurch Windräder schneller und unkomplizierter genehmigt werden sollen.
Das Vorhaben betrifft die Belange der Einwohner von Guxhagen und Körle. Aus diesem Grund haben Bürgermeisterin Susanne Schneider und Bürgermeister Mario Gerhold eine gemeinsame Infoveranstaltung organisiert. Sie findet statt am
Donnerstag, den 15. Februar 2024 um 19 Uhr in der Berglandhalle Körle.
Dort wird Eurowind das geplante Vorhaben präsentieren. Hierzu sind interessierte Einwohner aus beiden Gemeinden herzlich eingeladen.
Hintergrund:
Eine der beiden Windkraftanlagen auf dem Körler Berg fing im Februar 2020 Feuer und brannte ab. Anschließend wurden Generator, Maschinenhaus und Rotor abgebaut, lediglich der Turm blieb stehen. Seitdem ist nur noch eine der beiden Anlagen in Betrieb. Bei dem nun geplanten Austausch handelt es sich um ein sogenanntes Repowering, d.h. ein Ersatz von Anlagen mit höherer Leistung.