Kilianskapelle in Büchenwerra

Kilianskapelle

Am Ort soll der heilige Kilian als Wanderbischof, der Überlieferung nach bereits um 680 eine Kapelle errichtet haben, die Kilianskapelle, welche bei der Gründung von Büchenwerra im 11. Jahrhundert zum Dorf gehörte.
Im Laufe der Jahrhunderte verfiel die aus Holz gebaute Kapelle und wurde nach 1256 von den Mönchen des Klosters Breitenau aus Stein neu erbaut. Auch dieser Bau verfiel gegen Ende des 19. Jahrhunderts.
Der Verein „Kilianskapelle Büchenwerra“ hat am Ort wieder eine kleine Kapelle nahe der Fulda am Hessischen Radfernweg erbaut.“

Am Sonntag, 19. September 2010 wurde die Kilianskapelle in Büchenwerra eingeweiht.

Kulturelles in der Kapelle

Derzeit gibt es kein Angebot

Öffnungszeiten:

Sommer:       09.00 Uhr – 21.00 Uhr

Winter:          10.00 Uhr – 17.00 Uhr